Individualtouristik Schubert

Exklusiv für
Menschen mit Behinderung

Wichtiges von A-Z

Abholung
Bitte halten Sie sich am Abreisemorgen in der Nähe Ihres Telefons auf. Warten Sie bitte nicht vor der Haustür.
Anreise / Abreise
Während der Hin- und Rückreise gibt es eine große Mittagspause in einem behindertengerechten Autobahnrasthof. Bei Bedarf werden zusätzliche Pausen eingelegt.
Abreiseinformation
Sie erhalten Ihre Abreisezeit mit allen noch wichtigen Informationen ca. 3 Wochen vor Reisebeginn.
Anmeldeschluss
ist, ausgenommen Kurzbuchungen, den Angaben im Angebot zu entnehmen.
Arzt Ihr Hausarzt sollte Ihrem Reisewunsch positiv gegenüberstehen und Ihnen bei Bedarf eine Reisetauglichkeit für Ihre Spezialreise bei uns bescheinigen. Teilen Sie ihm bitte mit, dass Sie eine Spezialreise, die individuell auf Sie zugeschnitten ist, buchen wollen.
Ärztepass
Wir haben einen Ärztepass entwickelt, der von Ihnen genutzt werden sollte und im Notfall vor Ort Ärzten lebenswichtige Informationen liefert. Im Ausland liefert er behandelnden fremdsprachigen Ärzten in Landessprache Informationen zu Ihrer Behinderung/Erkrankung.
Assistenzpaket
Buchen Sie das für Sie passende Assistenzpaket. Wenn Sie die Pflegestufe 2 haben, sollten Sie, sofern wir mit Ihrer Pflege beauftragt sind, auch das entsprechende Assistenzpaket 2 buchen, da sonst im Schadensfall u.U. unser Versicherungsschutz erlischt. Sie können die Kosten in der Regel bei Ihrer Krankenkasse als Verhinderungspflege abrechnen.
Assistenzzeit
Die Assistenzzeit beginnt ca. 7.30 Uhr und endet ca. 20.30 Uhr. Bitte haben Sie Verständnis, dass alle Assistenzdienste bis dahin beendet sind und sich die Reiseassistenten zurückziehen können, um für den nächsten Arbeitstag fit zu sein, es sei denn, es wurde im Reisevertrag eine Assistenz 2 gebucht oder eine Veranstaltung, die im Programm aufgeführt ist, dauert länger.
Ausland
Wenn Sie in ein anderes Land reisen, sollten Sie sich landestypischen Sitten und Bräuchen mit geeigneter Kleidung usw. so anpassen, dass in geeigneter Weise Respekt und Achtung entgegengebracht wird.
Baden gehen
Sofern baden gehen im Programm steht, nehmen Sie sich als Geh- oder Körperbehinderter immer Badeschuhe mit, die am Fuß befestigt werden können.
Barrierefreiheit
Wir tun alles, um Sie barrierefrei durch den Urlaub zu rollen, aber kleine Kompromisse sind immer erforderlich. Sie haben dafür Reiseassistenten, die Ihnen, wenn erforderlich, über Schwellen oder Unebenheiten helfen.
Behindertengeeignet
heißt, ein Rollstuhlfahrer kann sich selbständig und ebenerdig bewegen, die schmalste Türbreite im Hotel beträgt 67 cm.
Behindertengerecht
heißt, Haltegriffe nach DIN sind vorhanden und Barrierefreiheit in wichtigen Bereichen ist gegeben. Sie reisen mit einem modernen Kleinbus, mit dem auch behindertengerechte Personenbeförderung möglich ist.
Datenschutz
Alle Informationen, die wir per Anmeldung, während der Reise und persönlich von Ihnen erhalten, werden von uns vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
Dialysebetroffene
für Einzelreisende Dialysepatienten sind unsere Reisen ungeeignet. Wenn eine Gruppe Dialysebetroffener gemeinsam buchen möchte, ist eine entsprechende Programmausgestaltung problemlos machbar.
Dokumente
Bitte nehmen Sie Ausweis, Chipkarte der Krankenversicherung, Behindertenausweis, Parkkarte (wenn vorhanden), Impfausweis und Ihren Reisevorbereitungsbogen mit. Wenn Sie weitere Dokumente benötigen sollten, informieren wir Sie. Kontrollieren Sie vorher bitte die Gültigkeit aller Dokumente.
Eintritte
Alle Eintritte laut Angebot sind im Preis enthalten. Bitte kalkulieren Sie ein Budget für zusätzliche Eintritte oder Souvenirs ein, die vor Ort spontan ausgegeben werden können.
Einzelzimmer
Reisen Sie ohne Angehörigen oder Bekannten oder benötigen umfangreiche Assistenz oder Pflege, empfehlen wir ein Einzelzimmer zu buchen.
Ermäßigung
erhalten Sie von uns, wenn Sie Ihren Gutschein verrechnen oder bis Februar buchen.
Essen
Frühstück und Abendessen finden fast immer im Hotel statt. Für Mittagessen, Kaffeetrinken, Abendessen und Getränke sollten Sie ein paar Euro extra einplanen (außer bei VP). Bei Besuchen in Restaurants, die nicht barrierefrei sind, bieten wir die nötigen Hilfestellungen.
Feiern (Veranstaltungen)
finden laut Programm Feierlichkeiten oder Musicals usw. statt, bitten wir auf angemessene Kleidung zu achten, auch Menschen mit Behinderung sehen schick aus in einem Anzug oder einem tollen Kleid.
Formalitäten
Alle Formalitäten wie Einchecken usw. werden von uns während der Reise übernommen.
Fotografieren
Wir möchten Ihnen helfen, ihre Urlaubs-erinnerungen festzuhalten und bieten günstig einen Bildband an, den wir während Ihrer Reise erstellen. Das tun wir, weil unsere Kunden durch mangelnde Mobilität oder Fingerfertigkeit häufig nicht in der Lage sind, selbst zu fotografieren. Wir bitten um Verständnis, dass wir nicht ständig mit Ihrem Fotoapparat für Sie fotografieren können.
Flug
Rollstuhlfahrer werden mit einem Spezialrollstuhl problemlos umgesetzt. Rollstuhlfahrer sollten bei Inkontinenzproblemen während des Fluges vorsorgen.
Geld
Reisen Sie mit uns in „Nicht- Euro- Länder“, müssen Sie vorher kein Geld tauschen. Nehmen Sie nicht unnötig viel Geld mit, im Reisepreis ist bei uns immer fast alles schon enthalten, wenn Sie die Vollpension gebucht haben.
Auch sperrige Utensilien mitnehmen, sofern dies vor Ort wichtig und medizinisch notwendig ist. Sprechen Sie bitte vor der Reise mit uns. Kennzeichnen Sie ihr Reisegepäck mit einem Anhänger, damit wir beim Ausladen und Gepäcktragearbeiten wissen, welcher Koffer zu wem gehört. Verstauen Sie, wenn möglich, Ihr Gepäck in mehreren kleinen Koffern. Wenn Sie einen mehr als 100 kg schweren Rollstuhl oder zusätzliches schweres Pflegezubehör mitnehmen wollen, müssen Sie einen Mehrpreis dafür bezahlen.
Gepäck
Sie können bei uns alle gängigen Hilfsmittel mitnehmen. Geschäftsbedingungen Bitte beachten Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen, die bei Abschluss Ihres Reisevertrages wirksam werden.
Gruppe
Unsere Gruppen passen in der Regel vom Alter und der Einschränkung zusammen. Beim Intellekt kann es jedoch auch krankheitsbedingt zu erheblichen Unterschieden kommen. Wir bitten Im Einzelfall um Nachsicht und Toleranz.
Handgepäck
Wir empfehlen, alle Dokumente, Medikamente für den Tag in den Mash- Bag und ein paar Hygieneartikel, wie Taschentücher, Folietüte ins Handgepäck zu packen und dieses griffbereit zu haben. Ins Handgepäck gehören immer eine Plastikflasche Wasser und bei Diabetikern neben Spritzbesteck etwas zu essen. Bei Flugreisen dürfen Sie keine Speisen und Getränke mitführen.
Hotels
Unsere Hotels sind im Inland in der Regel ebenerdig, geräumig, familiengeführt, klein und landestypisch ausgestattet. Bei Flugreisen kann die Unterbringung auch in sehr großen Hotels erfolgen. Das Personal vor Ort ist meist auf Menschen mit Handicap eingestellt. Die Lage ist immer abhängig von der Art der Reise. Bei Erholungsreisen im Inland befinden sich die Hotels i.d.R. abseits und Sie gelangen nicht ohne Fahrzeug in die Innenstadt. Bei Rundreisen können Motels auch direkt an der Straße liegen. Achten Sie immer auf die genauen Ausschreibungen.
Krankheit
Erkranken Sie vor Ort oder verschlechtert sich Ihr Gesundheitszustand, sind Sie im Inland über Ihre und im Ausland über die selbst abzuschließende Krankenversicherung abgesichert.
Hausapotheke
Viele unserer Kunden nehmen bereits eine Vielzahl verordneter Medikamente und können deshalb im Bedarfsfalle wegen Wechselwirkungen nicht bedenkenlos geläufige Allheilmittelchen gegen typische Reisekrankheiten einnehmen. Bitte lassen Sie sich vorher von Ihrem Hausarzt eine kleine Reiseapotheke zusammenstellen.
Hausbesuch
Wir bieten unseren Kunden, die oft nicht in der Lage sind, unser Büro aufzusuchen, einen Hausbesuch an, der bei Buchung kostenlos bleibt.
Haustiere
können aus hygienischen Gründen leider nicht mitgenommen werden.
Hilfestellungen
im Bereich der Aktivitäten des täglichen Lebens erhalten Sie bei uns ab Haustür wie vereinbart und preisinklusive.
Hilfsmittel
können bei uns aufpreispflichtig ausgeliehen werden.
Inkontinenz
Sorgen Sie bitte vor. Gern stellen wir auch Inkontinenzmaterial zur Verfügung. Denken Sie bei diesem Problem auch an eine Betteinlage oder beauftragen uns mit der Beschaffung. Wenn Sie häufig auf Toilette müssen, ist dies kein Problem, wir machen regelmäßig Pausen. Wenn Sie allerdings mehrmals stündlich müssen, sollten sie ebenfalls vorsorgen.
Insulinpflichtigen
empfehlen wir, eine kleine Kühltasche mitzunehmen und in jedem Fall Ihr Messgerät. Sie sollten uns in jedem Fall vorher informieren, damit wir mit medizinischer Sorgfalt Essenszeiten planen oder Ihnen Lunchpakete zur Verfügung stellen können.
Karten schreiben
Wir sind, sofern erforderlich, beim Kartenschreiben gern behilflich. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nicht für jeden Teilnehmer 10 und mehr Karten schreiben können.
Länder
Sie werden im Beratungsgespräch von uns vorher bei einer Auslandsreise umfangreich mit Besonderheiten und Standards im Zielgebiet informiert. Bitte berücksichtigen Sie, dass die Standards in vielen anderen Ländern nicht unserem Standard entsprechen.
Medikamente
Nehmen Sie sich bitte Medikamente immer für einen Tag mehr mit, als Ihre Urlaubsreise dauert. Wir empfehlen, die Medikamente im Mash- Bag zu verstauen. Sind wir mit der Medikamentengabe beauftragt, können wir diese in einem Zeitraum von einer Stunde vor und nach der empfohlenen Einnahmezeit garantieren. Klären Sie vorher mit Ihrem Arzt, ob die Schwankung medizinisch vertretbar ist.
Mesh-Bag
Mit Ihrer Abreiszeitbestätigung ca. 3 Wochen vor Reisebeginn erhalten Sie eine Tasche mit einer Checkliste, in der Sie alle Medikamente und Gesundheitsutensilien verstauen können. Nutzen Sie diese Tasche und verstauen Sie diese bei Abreise im Handgepäck.
Nichtbehinderte
Angehörige von Behinderten sind auf unseren Reisen herzlich willkommen.
Notfälle
Treten medizinische Notfälle ein, steht die Gesundheit des Betroffenen an erster Stelle und wir behalten uns vor, Programmpunkte zu ändern oder zu streichen. Die Kosten dafür werden entsprechend zurückerstattet oder ausgeglichen.
Pflegematerial
Wir haben immer Pflegematerial dabei. Bitte denken Sie jedoch bei Bedarf selbst neben dem Pflegematerial, das Sie täglich benötigen, auch an eine Bettunterlage, Salben, ein paar zusätzliche Handtücher, usw...
Pausen
Es gibt genügend Pausen während Ihres Urlaubes, in denen Sie sich zurückziehen können.
Beachten Sie bitte die Programmbeschreibung.
Probleme
Sollten Sie einmal eine Beanstandung haben, teilen Sie diese uns bitte sofort mit.
Pünktlichkeit
Urlaub mit Behinderten heißt auch, man kann Dinge gut vorbereiten und doch kommt etwas dazwischen. Da muss Einer noch mal schnell auf Toilette, der Nächste hat was vergessen, dem Anderen wird schlecht, da muss bei der Abreise noch Was geklärt werden. Außerdem hält der Straßenverkehr allerhand Überraschungen bereit. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen nur fast militärische Pünktlichkeit bieten können.
Programm
Wir stellen uns als Spezialreiseveranstalter intensiv auf die Tagesform unserer Teilnehmer ein. Deshalb tauschen wir gelegentlich die Tagesprogramme, nachdem dies mit der Gruppe abgestimmt wurde.
Rabatt
Wir räumen Frühbucherrabatte ein und Rabatte bei der Vergabe von kurzfristigen Stornoplätzen.
Reiserisiko
Reisen heißt, sich Träume zu erfüllen, zu genießen, zu entspannen und erleben, aber auch sich den Gefahren des täglichen Lebens auszusetzen. Wir sind in der Lage, durch unsere Reiseassistenz viele Gefahren zu minimieren. Referenz unserer Assistenz ist, dass sich seit der Gründung kein Reiseteilnehmer ernsthaft verletzt hat. Trotzdem können wir Ihnen keine Garantie für Ihre Gesundheit geben.
Reiseunterlagen
Da wir die gesamten Formalitäten vor Ort erledigen, bleiben Voucher, Flugscheine usw. bei uns, Sie erhalten lediglich die Bestätigung Ihrer Reise es sei denn, Sie bestehen ausdrücklich darauf, diese eher zu erhalten.
Reisevorbereitungsbogen (Ärztepass)
Sie erhalten von uns auf Wunsch einen speziellen Individualtouristik Schubert-Vorbereitungsbogen. Lassen Sie diesen sicherheitshalber vorher von Ihrem Arzt ausfüllen. Sollten Sie im Zielgebiet Hilfe benötigen, haben Mediziner sofort Zugriff auf wichtige Daten.
Rücksichtnahme
Wir arbeiten mit kranken und behinderten Menschen und nehmen immer auf denjenigen in der Gruppe am meisten Rücksicht, der am schwersten behindert ist. Deshalb kann die eine oder andere Situation auch mal etwas länger dauern oder sich kurzfristig etwas ändern. Wir bitten Sie um angemessene Rücksicht.
Rücktritt
Bitte schließen Sie eine Reiserücktrittsversicherung ab, die Ihnen im Krankheitsfall und bei Reiserücktritt Ihre Stornokosten komplett erstattet.
Sehenswürdigkeiten
Da wir Ihnen auch die Sehenswürdigkeiten und Attraktionen nicht vorenthalten wollen, die nicht behindertengeeignet sind, assistieren wir Schwerbehinderten in solchen Situationen fachgerecht und machen alle Programmpunkte möglich.
Sitzordnung
Die Sitzordnung im Auto und während des gemeinsamen Essens wird von uns festgelegt und ist von Pflege- und Sicherheitsaspekten abhängig. Wir berücksichtigen aber natürlich Ihre Wünsche.
Taschengeld
Bei Bedarf und nach Absprache verwalten wir Ihr Taschengeld und Sie erhalten nach Ihrem Urlaub bei Bedarf einen Nachweis. Wir können aber nicht für jede Kleinigkeit wie z.B. Toilettengebühr usw. oder beim Essengehen eine Einzelquittung vorlegen.
Tauglichkeit
Unsere Reisen sind grundsätzlich für die angegebenen Einschränkungen tauglich und die Programme sind gefahrlos zu bewältigen, sofern Sie auch im sonstigen täglichen Leben Auto fahren und am öffentlichen Leben teilnehmen. Sie sollten aber bei einigen Erkrankungen (z.B. HKS- E.) oder Unklarheiten Ihren behandelnden Arzt vor der Buchung zu Rate ziehen. Wenn sich aus medizinischer Sicht ein Programmpunkt in einer Reise nicht für Sie eignet, zum Beispiel die Zugspitze während einer Allgäu- Reise, weil Sie eine Herzerkrankung haben, können Sie trotzdem mitreisen, lassen aber diesen Programmpunkt aus.
Toleranz
Es kann sein, dass Sie mit Personen in einer Gruppe sind, die insbesondere wegen Ihrer Krankheit oder Ihrer teilweisen Isolierung völlig andere Vorstellungen oder Ansichten haben oder laut oder viel reden oder sich sonst irgendwie anders verhalten oder auffallen. Wir bitten um die nötige Toleranz, das Verständnis und Rücksichtnahme. Menschen sind nun mal verschieden. Wir sind vor Ort immer bemüht, die Gruppendynamik positiv zu beeinflussen.
Versicherung
Sie sind bei uns insolvenzversichert, dass heißt, wenn wir die Reise aufgrund von Zahlungsunfähigkeit nicht durchführen können, erhalten Sie Ihre Vorauszahlung zurück. Eine Police für eine Rücktrittskostenversicherung, die Sie im Krankheitsfall vor und während der Reise schützt, erhalten Sie bei Buchung von uns.
Prüfen Sie als Vormund von Behinderten Menschen, wenn Sie die Buchung vornehmen, den Haftpflichtversicherungsschutz. Wir übernehmen für selbstverschuldete Schäden während unserer Reisen keinerlei Haftung.
Vollpension
Sie können bei uns laut ausführlichem Programm bei Bedarf immer Vollpension buchen. Im Preis ist alles inklusive und es gibt immer genug zu trinken, konkrete Informationen erhalten Sie im Angebot. Sinn macht dies für Bucher, die Probleme im Umgang mit Taschengeld haben.
Vorbereitung
Bereiten Sie sich auf Ihre Reise angemessen vor, unterschätzen Sie den Anreisetag nicht und bereiten Sie sich auch medikamentös vor der Reise entsprechend vor. Wir empfehlen, am letzten Abend vor der Abreise normal zu essen und zu trinken und am Morgen vor der Abreise keinen Alkohol zu trinken.
Falsch ist immer, aus Angst während der Fahrt auf Toilette zu müssen, am Morgen zu wenig zu trinken.
Wertsachen
Wir empfehlen Ihnen, Wertgegenstände nur in dem für die Reise notwendigen Umfang mitzuführen.
Zimmer
Die Zimmer sind wegen der speziellen Bedürfnisse unserer Kunden in der Regel groß, hochwertig und ebenerdig. Wir empfehlen Alleinreisenden immer ein Einzelzimmer, um einen besseren Rückzug zu haben. Außerdem erleichtern Einzelzimmer Assistenzdienste und diese können diskreter durchgeführt werden.

Wichtiger allgemeiner Hinweis:

Wir sind ein Reiseveranstalter für Menschen mit Behinderungen und bieten Assistenzleistungen für Hilfebedürftige an. Wir nehmen unsere Aufgaben und Sorgfaltspflicht gewissenhaft wahr und Sie sind mit Ihrer Hilfebedürftigkeit und Behinderung in besten Händen, das garantieren wir und belegen dies mit unserer 13 jährigen, erfolgreichen Arbeit weltweit. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir ein Assistenzdienstleister und kein Betreuungsdienstleister sind. Wir haften außer im Rahmen unserer AGB als Reiseveranstalter nicht für gesundheitliche Schäden, die Ihnen vor Ort entstehen, auch dann nicht, wenn diese im Rahmen unserer Assistenzleistungen auftreten, es sei denn bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Sie bzw. der gesetzliche Betreuer sind für Buchung, Verhalten, evtl. Reiseabbruch und seine Folgen vollumfänglich verantwortlich. Sofern Sie uns mit der Hilfestellung bei der Medikamentengabe beauftragen, geschieht dies auf eigene Gefahr. Wir arbeiten auch hier als Unterstützer und nicht als Mediziner!

Hintergrundbild 2 Hintergrundbild 1 Hintergrundbild 3 Hintergrundbild 4 Hintergrundbild 5 Hintergrundbild 6 Hintergrundbild 7 Hintergrundbild 8 Hintergrundbild 9 Hintergrundbild 10